Ein Golfparadies auf alten Bergwerkhalden

Dort, wo 126 Jahre lang (bis 1978), Bergleute tief unten im Berg den Erzaubbau betrieben haben, und das ehemalige Grubengelände noch viele Jahre lang als Industrie - Brache die Landschaft verschandelt hat, hat sich bis zur Jahrtausendwende Erstaunliches verändert.

Heute können sich Golfer und Besucher auf gepflegtem Grün vom Alltagsgeschehen erholen.

Das Konzept seines Erbauers, Hermann Josef Spicher senior, ist es, jedem Interessierten die Faszination näher zu bringen. So entstand eine Anlage der besonderen Art: erfolgversprechend für Anfänger und anspruchsvoll für Fortgeschrittene und Profis.

Nach dem Tod des Erbauers trat sein Sohn Hermann Josef Spicher junior, in dessen Fußstapfen.

 

 

Wo Golfen zum Erlebnis wird.

 

Die 18- Loch Golfanlage auf dem Lüderich ist eine Traumlandschaft. Auf einem 70 Hektar großen Gelände, rund um den Lüderich, wurde im Jahre 2000 eine großartige Golfanlage eröffnet. Vor allem bietet die Anlage ein landschaftliches Erlebnis, als wenn es von der Natur geradezu eigens zum Golfen geschaffen worden wäre.

Bei einem Höhenunterschied von 100 Metern und einer Gesamtlänge vom 6.000 Metern bietet der 18- Loch Meisterschaftsplatz von jeder Spielbahn ein anderes Landschaftspanorama. Als einziger im Bergischen Land verfügt der Platz über ein Wegenetz für Elektro - Golfcars, so dass man diese zu jeder Jahreszeit nutzen kann.

 

 

Die 18 - Loch- Golfanlage ist eine Traumlandschaft. Das Golfparadies auf dem Lüderich ist seither ein weiterer Farbtupfer auf der ohnehin schon breiten Sportpalette der Stadt Overath. Einige der hier gezeigten Bilder, vorallem der Luftaufnahmen, verdanke ich dem Hobbyfotografen Otmar Rock.
Der Golfplatz auf dem Lüderich "wurde von der Natur eigens geschaffen" so könnte man sagen.
Hier liegt die Vergangenheit (Förderturm der alten Grube) und ein sagenhaft gestalteter Golfplatz hautnah beieinander.
Hier im alten Maschienenhaus der Grube kümmert man sich heute liebevoll um die Gäste.
INDOOR - HALLE hier kann man auch bei Regen und schlechter Witterung üben.
Golfspieler unterwegs (2 Fotos von O. Rock)
Bequeme Fortbewegung mit dem Elektrokarren.
In der Panoramabar wie auch drum herum ist genügend Platz zum Feiern.
Erinnerungsfoto vom jährlichen > KLÖNTREFF < der ehemaligen Bergleute im ehemaligen Maschienenhaus der Grube. (Foto vom Treffen 2003 von Klaus Daub)
Zu besonderen Anlässen ist der alte Förderturm der Grube Lüderich indirekt beleuchtet.